Gynefix 200/330

Die Kupferkette gibt Kupfer-Ionen ab, die vor einer Schwangerschaft schützen, indem sie die Beweglichkeit der Spermien hemmen. Außerdem wird die Gebärmutterschleimhaut so verändert, dass sich eine eventuell befruchtete Eizelle nicht einnisten kann.

Gynefix 200
Gynefix Kupferkette

Sicherheit

1/1.000 bis 5/1.000 Frauen werden jährlich unter dieser Verhütungsmethode schwanger (Pearl-Index: 0,1 – 0,5)

Vorteile

spontaner Sex möglich, keine hormonelle Belastung des Körpers, auch unter Erbrechen oder Durchfall bleibt der Verhütungsschutz bestehen. Die Kupferkette ist auch für Frauen mit kleiner Gebärmutterhöhle geeignet. Die Muskeldicke an der oberen Gebärmutterwand muss jedoch mindestens 10mm betragen.

Nachteile

die Lage der Kupferkette muss alle 12 Monate per Ultraschall kontrolliert werden, da eine Ausstoßung prinzipiell möglich ist

nicht geeignet beim

Vorliegen von Myomen in der Gebärmutterhöhle, bei Kupferspeicherkrankheit

WICHTIG: Aufgrund der Covid-19 Epidemie haben wir einen geänderten Praxisablauf!